FAQ

F: Wie funktioniert das Social Media Radar Twitter Ranking?

A: Das Social Media Radar Twitter Ranking erfolgt nach der Anzahl der österreichischen aktiven UserInnen, die einem österreichischen Account folgen. Da es keine Informationen über das letzte Einloggen gibt, wird ein aktiver UserInnen als jener definiert, der innerhalb der letzten 28 Tage eine Änderung in seinem Profil vorgenommen hat (als Änderung am Profil wird auch ein Tweet angesehen).

Gewertet werden Follower, die als Location auf Twitter einen österreichischen Ort angegeben haben. Nicht berücksichtigt werden können Accounts ohne Angabe eines Orts oder falschen Ortsangaben. Diese Ortsdaten werden von der Yahoo Geo API bezogen und mit den Angaben der Twitter UserInnen abgeglichen. Geranked werden kann im Twitter Ranking nach österreichischen Followers und Followers gesamt.

F: Warum bin ich nicht im Ranking?

A: Unser Script basiert auf den UserInnen, die bis jetzt in der Datenbank sind und scannt alle Follower dieser UserInnen. Wenn dabei ein neuer UserInnen erkannt wird, wird sein Wohnort mit der Yahoo GEO Api analysiert. Wenn diese Ortsangabe Österreich zugeordnet werden kann, wird er als Österreichischer Twitter UserInnen in die Datenbank aufgenommen. Die Datenbank wird dadurch bei jedem Durchlauf erweitert.

Dennoch kann es vorkommen, dass aufgrund keiner Angabe des Wohnortes, oder einer nicht korrekten Angabe des Wohnortes, oder einem von uns nicht beeinflussbaren (technischen) Ereignis der UserInnen nicht als österreichischer Twitter UserInnen erkannt wird.

F: Wie kann ich mich in den Social Media Radar eintragen?

A: Für Facebook Fanpages kann die Fanpage mit der vollständigen URL einfach hinzugefügt werden. Diese wird dann beim nächsten monatlichen Update in das Ranking mit aufgenommen.
Für Twitter kann das Twitter Handle (Bsp: @digitalaffairs) an unsere office@digitalaffairs.at E-Mail Adresse mit dem Betreff: “Social Media Radar Eintragung” gesandt werden.

F: Warum dauert der Durchlauf des Twitter Scripts so lange?

A: Aufgrund von Änderungen der Twitter-API und der damit verbundenen starken Limitierung der Abfragelimits wurde unser Analyseverfahren sehr verlangsamt. Die Datenerfassung dauert zurzeit mit unserer Serverlösung ca. 2 1/2 - 3 Monate. Das heißt Twitter Zahlen der österreichischen Twitter UserInnen können wir nur 1x pro Quartal liefern.

F: Warum sind jetzt weniger Twitter UserInnen aus Österreich im Social Media Radar gelistet als vor einem Jahr?

A: Dieser Umstand hat mehrere Gründe. Durch die Änderung der Twitter API mussten wir unser gesamtes Script neu schreiben. Dabei wurden auch andere Optimierungen vorgenommen und einige Details, die zu falsch-positiven Einträgen für Twitter UserInnen aus Österreich geführt haben, optimiert. Dadurch hat sich die Twitter UserInnen Zahl aus Österreich verringert, weil UserInnen die beispielsweise die Buchstabenkombination “at” in der Ortsangabe hatten, ebenfalls als Österreicher gezählt wurden, obwohl sie nicht aus Österreich sind.
Weitere falsch erkannte Orte durch die Yahoo GEO Api wurden ebenfalls manuell korrigiert und in Listen festgehalten, damit diese nicht weiterhin als falsch erkannt werden.

Das Ranking nach Followers erfolgt weiters nach der Anzahl der österreichischen aktiven UserInnen, die einem österreichischen Account folgen. Da es keine Informationen über das letzte Einloggen gibt, wird ein aktiver UserInnen als jener definiert, der innerhalb der letzten 28 Tage eine Änderung in seinem Profil vorgenommen hat (als Änderung am Profil wird auch ein Tweet angesehen).

Social Media Radar Austria

Willkommen beim Social Media Radar Austria. Hier finden Sie aktuelle Zahlen zur Social Media Nutzung in Österreich.

Derzeit befindet sich unser Dienst im Beta-Test. Wir ersuchen um Anregungen und Hinweise zu Fehlern an office@digitalaffairs.at.